search button

Regionen

Immobilien aus dieser Region

Fast ein komplettes Haus! Große ETW mit Garten und Garage. Gepflegtes Haus. (9574)
Gießen*
€ 439.000
Großes EFH oder Mehrgenerationenhaus mit Tiefgarage und Nebengebäude. (15638)
Gießen*
€ 625.000
Ein-/Zweifamilienhaus mit Stil. (15234.)
Grünberg*
€ 188.888
Besonderes Kleinod: Historisches Stadthaus (Kulturdenkmal) zur Eigennutzung + Rendite! (15593)
Dillenburg*
€ 690.000
Gute Rendite! Doppelschlag in der Altstadt: Fachwerkhaus mit Laden+Wohnung plus EFH im Hof. (15678)
Lich*
€ 165.000
Energieeffizientes EFH mit Garten (15672)
Hüttenberg*
€ 498.000
Schmuckstück mit vielen Optionen. (15610)
Hungen*
€ 394.000
Großes EFH/Generationenhaus. Ideal für Freiberufler: Büros/Halle. Aktuell hohe Mieteinnahme. (15680)
Haiger*
€ 425.000
2 Häuser: Extravagantes, junges Haus trifft Hofreite! Tolles Grundstück mit Sauna-Blockhaus. (10092)
Butzbach*
€ 888.000
Großes Grundstück mit 3 Garagen. Ggf. Abriss von kl. Bungalow. (GR8007)
Hungen*
€ 185.000
Kleiner Walmdachbungalow mit GROSSEM Garten und 3 Garagen in grüner Ruhiglage. (15644)
Hungen*
€ 185.000
Baugrundstück mit solider Scheune. (GR15668)
Haiger*
€ 60.000
Fachwerk-Häuschen (DHH) mit gr. Scheune und Baugrundstück. (15668)
Haiger*
€ 60.000
Gut geschnittenes Baugrundstück. Voll erschlossen. (GR5007)
Braunfels*
€ 45.000
Junges EFH mit moderner Energietechnik. (10093)
Butzbach*
€ 440.000
Mal eine gute Idee! 2 Wohnhäuser auf einem Grundstück - Eigennutzung und Vermietung! (10090.)
Langgöns*
€ 299.900
<< Erste < Vorherige 1 Nächste > Letzte >>


Städte der Region Marburg-Biedenkopf

Wappen Marburg-Biedenkopf
(Quelle: Wikipedia)

Das waldreiche Gebiet um die Universitätsstadt Marburg kann mit über 500m Höhenunterschied aufwarten. Im Oberzentrum Marburg gibt es eine Ober- und eine Unterstadt, die auch per Fahrstuhl verbunden sind.
Wandern macht hier riesigen Spaß, zumal viele Ausflugslokale locken.

Unser Tipp:
Marburg hat eine wunderschöne Altstadt (Oberstadt), die wegen der vielen Studenten stets voller Leben ist und viele individuelle Geschäfte hat. Hier kann man herrlich stöbern oder bei einem Latte Macchiato auf einem der Plätze verweilen.

Fronhausen

Wappen Fronhausen
(Quelle: Wikipedia)

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:
Fronhausen ist eine Gemeinde im Süden des Landkreises Marburg-Biedenkopf im Regierungsbezirk Gießen des Landes Hessen. Fronhausen grenzt im Norden an die Gemeinde Weimar (Lahn), im Osten an die Gemeinde Ebsdorfergrund (beide Landkreis Marburg-Biedenkopf), im Süden an die Städte Staufenberg und Lollar (beide im Landkreis Gießen), sowie im Westen an die Gemeinde Lohra (Landkreis Marburg-Biedenkopf).
Die Gemeinde Fronhausen besteht aus den Dörfern: Bellnhausen, Erbenhausen, Fronhausen mit dem Sitz der Gemeindeverwaltung, Hassenhausen, Holzhausen, Oberwalgern und Sichertshausen.

VERKEHR:
In der Gemeinde befinden sich bei Bellnhausen ein Anschluss an die vierspurige Bundesstraße 3, sowie in Fronhausen ein Haltepunkt der Main-Weser-Bahn mit Halt von Regionalbahnen und Regionalexpresszügen.

Lohra

Wappen Lohra
(Quelle: Wikipedia)

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:
Lohra ist eine Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf im Regierungsbezirk Gießen des Bundeslandes Hessen. Lohra zählt knapp 5700 Einwohner, etwas mehr als die Hälfte davon im namensgebenden Ortsteil (Stand Ende 2006). Die Gemeinde Lohra liegt im südwestlichen Teil des Landkreises, etwa 15 km südwestlich von Marburg und ungefähr 20 Km nordwestlich von Gießen. Auf dem Gemeindegebiet treffen die nördlichsten Ausläufer des Gladenbacher Berglandes und die südöstlichsten Ausläufer des Rothaargebirges aufeinander. Aus historischem Blickwinkel gesehen, gehört Lohra zum Marburger Land und grenzt im Westen an das Hessische Hinterland. Lohra grenzt im Osten an die Gemeinden Weimar (Lahn) und Fronhausen sowie im Norden an die Stadt Gladenbach (alle drei im Landkreis Marburg-Biedenkopf), im Südosten an die Stadt Lollar, im Süden an die Gemeinden Wettenberg und Biebertal (alle drei im Landkreis Gießen), sowie im Westen an die Gemeinde Bischoffen (Lahn-Dill-Kreis).

ORTSTEILE:
Seit den Gebietsreformen von 1972 und 1974 bilden die früher selbständigen Gemeinden Lohra, Damm, Nanz-Willershausen, Rodenhausen, Reimershausen, Kirchvers, Altenvers, Weipoltshausen, Rollshausen und Seelbach die heutige Großgemeinde Lohra mit dem Verwaltungssitz im gleichnamigen Ortsteil Lohra.

SCHULEN:
In Lohra gibt es zwei und in Kirchvers und Altenvers ist jeweils ein Kindergarten vorhanden. Zudem verfügt die Gemeinde über eine Grundschule. Weiterführende Schulen wie Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen befinden sich in Marburg, Niederwalgern, Gladenbach, Biebertal und Gießen. Studienangebote kann man im näheren Umkreis an den Universitäten und Fachhochschulen in Marburg, Gießen, Kassel und Frankfurt wahrnehmen.

VERKEHR:
Durch das nördliche Gemeindegebiet verläuft die Bundesstraße 255 zwischen Marburg und Herborn.

KOMMUNIKATIONSTECHNIK:
In Lohra ein funkbasiertes DSL-Zugangsnetz, durch das auch umliegende Gemeinden versorgt werden.