search button

Regionen

Immobilien aus dieser Region

Barrierefreie Gartenwohnung mit Luxus-EBK, TG-Stellplatz und mehr! (9600)
Bad Vilbel*
€ 549.000
Stilvolles Haus mit kleiner ELW/Büro mit sep. Eingang. Bezugsfrei! (15361.)
Maintal*
€ 349.000
Attraktive Maisonette am Steinberg, mit Loggia & 2 TG-Stellplätzen (W5561)
Hofheim*
€ 439.900
Für Freiberufler bestens geeignet: helle, ruhige Büroräume im Gewerbegebiet (G8010)
Friedrichsdorf*
€ 547/Monat
Büroetage mit eigenem Eingang und Stellplätzen im Gewerbegebiet (G8011)
Friedrichsdorf*
€ 1.700/Monat
Großes Baugrundstück in gesuchter Lage - kleines EFH inklusive (8121)
Kelkheim*
€ 1.155.000
Breites RMH mit Garten. Gute Wohnlage in Wehrheim 1!! (7148)
Wehrheim*
€ 375.000
Terrassen-Bungalow in Panorama-Aussichtslage (8123)
Glashütten*
€ 699.000
Stadthaus (7136)
Wehrheim*
€ 219.000
Gut geschnittene 3,5 ZKB mit 2 Balkonen und TG-Stellplatz. Citynah und ruhig. (9606)
Friedberg*
€ 295.000
Barrierefreie, großzügige 2ZKB mit Terrasse, Garten und TG-Stellplatz mitten in Friedberg! (9604)
Friedberg*
€ 215.000
Gut geschnittene 2-Zi-Dachwohnung mit Balkon, EBK und Stellplatz. Frisch renoviert, grüner Blick! (9595.)
Hasselroth*
€ 149.000
1-ZKBB-Wohnung in luftiger Aussichtslage (W4524)
Idstein*
€ 130.000
Wohnen und Arbeiten im großen Haus-Ensemble (3105)
Grävenwiesbach*
€ 299.000
Gut geschnittene 3-Zimmer-Wohnung mit EBK und Kfz-Stellplatz. (3512.)
Grävenwiesbach*
€ 99.000
FÜR INVESTOREN! Große DHH mit 3 WE. WDVS. 2 Garagen. (15379)
Freigericht*
€ 350.000
<< Erste < Vorherige 1 Nächste > Letzte >>


Beschreibung der Region - Mikro- und Makroumgebung - Stadtteile

Städte der Region Frankfurt am Main

Wappen Frankfurt
(Quelle: Wikipedia)

Wer kennt sie nicht, die Mainmetropole mit den vielen Namen und Gesichtern! Vor allem die Skyline prägt das Stadtbild.

Aber: In einigen Stadtteilen kann man sogar dörflichen Charakter erleben. Da kennt man sich noch, in der Großstadt sonst eher ungewöhnlich.

Unser Insider-Tipp:
Erkunden Sie z.B. Niederursel. Das läßt sich zu Fuß sehr gut bewältigen. Kehren Sie in eines der netten Lokale dort ein; viele haben auch Plätze im Hof oder Garten.

Frankfurt

Wappen Frankfurt am Main
(Quelle: Wikipedia)

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:
Frankfurt am Main ist mit rund 680.000 Einwohnern (Stand: 2010) die größte Stadt des Landes Hessen und nach Berlin, Hamburg, München und Köln die fünftgrößte der Bundesrepublik Deutschland.
Die Stadt liegt auf beiden Seiten des Untermains südöstlich des Taunus in Südwestdeutschland zentral im wichtigsten Wirtschaftsraum Deutschlands. Etwa ein Drittel des Stadtgebiets ist als Landschaftsschutzgebiet Frankfurter Grüngürtel ausgewiesen. Dazu gehört auch der Frankfurter Stadtwald, einer der größten Stadtwälder Deutschlands. Das Stadtgebiet erstreckt sich in Ost-West-Richtung über 23,4 Kilometer, in Nord-Süd-Richtung über 23,3 Kilometer.

STADTTEILE:
Frankfurt besteht aus 46 Stadtteilen (mit 121 Stadtbezirken, 448 Wahlbezirken und 6.130 Blöcken):

Altstadt, Bahnhofsviertel, Bergen-Enkheim, Berkersheim, Bockenheim, Bonames, Bornheim, Dornbusch, Eckenheim, Eschersheim,
Fechenheim, Flughafen, Frankfurter Berg, Gallus, Ginnheim, Griesheim, Gutleutviertel, Harheim, Hausen, Heddernheim, Höchst, Innenstadt, Kalbach-Riedberg, Nied, Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach, Niederrad, Niederursel, Nordend-Ost, Nordend-West, Oberrad, Ostend, Praunheim, Preungesheim, Riederwald, Rödelheim, Sachsenhausen-Nord, Sachsenhausen-Süd, Schwanheim,
Seckbach, Sindlingen, Sossenheim, Stadt Frankfurt am Main, Unterliederbach, Westend-Nord, Westend-Süd und Zeilsheim.

WIRTSCHAFT, ARBEITSSTÄTTEN UND REICHSTE LANDKREISE:
Die Stadt ist heute eine der reichsten und leistungsfähigsten Metropolen Europas. 40 Prozent der 4,24 Milliarden Euro Gewerbesteuereinnahmen in Hessen stammen aus Frankfurt, der Stadt mit der höchsten Arbeitsplatzdichte und den meisten Pendlern in Deutschland. Die Zahl der täglichen Einpendler lag 2009 bei 324.097 während die Zahl der Auspendler 66.251 betrug. 75.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen, der größten lokalen Arbeitsstätte Deutschlands, und rund 73.200 Menschen waren 2010 bei Frankfurter Kreditinstituten beschäftigt.
Die hohe Wirtschaftskraft der Stadt schlägt sich in den Kassen umliegender Städte und Gemeinden des Speckgürtels hauptsächlich im Vordertaunus nieder, die von überdurchschnittlichen Steuerzahlungen ihrer in Frankfurt verdienenden Pendler profitieren, weshalb sich hier zwei der fünf reichsten Landkreise Deutschlands, nämlich der Hochtaunuskreis mit Bad Homburg vor der Höhe als Kreisstadt, und der Main-Taunus-Kreis mit Hofheim am Taunus als Kreisstadt befinden.

KLEINE GESCHICHTE:
Frankfurt am Main wurde erstmals 794 in einer Urkunde Karls des Großen erwähnt. 1220 wurde Frankfurt freie Reichsstadt.Die Goldene Bulle von 1356 bestätigte Frankfurt ab 1356 als ständige Wahlstadt der römischen Könige. Ab 1562 wurde der Kaiser auch in Frankfurt gekrönt, als letzter 1792 der Habsburger Franz II. 1810 bis 1813 war Frankfurt Großherzogtum. Auf dem Wiener Kongress plante das Königreich Bayern die Annexion Frankfurts, doch beschloss der Kongress am 8. Juni 1815 die Wiederherstellung Frankfurts als Freie Stadt innerhalb des Deutschen Bundes. 1866 annektierte Preußen die Stadt, die damit endgültig ihre Unabhängigkeit verlor; Frankfurt wurde dem Regierungsbezirk Wiesbaden der Provinz Hessen-Nassau zugeordnet.