search button

Außergewöhnliche Hofreite mit 2 Wohnhäusern und viel Platz für Hobbies

75B_6392
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (9054.)

Wohnfläche:200 m²
Nutzfläche:130 m²
Grundstücksfläche:720 m²
  
Zimmer:9
  
Baujahr:1650
  
PLZ:35075
Ort:Gladenbach
Landkreis:Marburg-Biedenkopf
  
Kaufpreis:€ 198.000
Käuferprovision:5,80 % v. Brutto-VKPreis (inkl. 16 % MwSt)

Lage

LAGE:

Zentrale Stadtteil-/Ortslage. In wenigen Fahrminuten erreichen Sie die Kernstadt Gladenbach mit sämtlichen Geschäften des täglichen Bedarfs, Bäcker, Metzger, Kindergarten und Schulen (Grundschule, Gymnasium), Ärzte, etc.


ENTFERNUNGEN:

Marburg: 15 Min.
Giessen: 20 min.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Der Luftkurort und Kneippheilbad Gladenbach (12281 Einwohner, Stand 2017) ist eine Stadt im Landkreises Marburg-Biedenkopf. Gladenbach liegt am Westerwald, im sog. Gladenbacher Bergland einem Naturpark im Lahn-Dill-Bergland. Gladenbach grenzt an Dautphetal, die Stadt Marburg, Weimar (Lahn), Lohra, Bischoffen (Lahn-Dill-Kreis), sowie Bad Endbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf).


STADTTEILE:

Bellnhausen, Diedenshausen, Erdhausen, Friebertshausen, Frohnhausen, Gladenbach (Kernstadt), Kehlnbach, Mornshausen, Rachelshausen, Römershausen, Rüchenbach, Runzhausen, Sinkershausen, Weidenhausen und Weitershausen.


VERKEHRSANBINDUNGEN:

Auto:
B 255: Marburg - Weimar - Lohra - Weidenhausen - Bischoffen - Herborn - Montabaur. .
B 453: Biedenkopf - Dautphetal - Runzhausen.


FREIZEIT UND VERANSTALTUNGEN:

Georg-Ludwig-Hartig-Park: zahlreiche Rasenflächen.
Gladenbacher Kirschenmarkt (erstes Juli-Wochenende).
Gladenbacher Brunnenmarkt (dritter Sonntag im Oktober)


KLEINE GESCHICHTE:

Im 12. Jhd. erbauten Ritter die Burg Blankenstein (heute: Ruine). Diese wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut. Gladenbach wurde 1237 als Gerichtsort erstmals erwähnt. Zuletzt jedoch wurde 1647 ein Amtshaus errichtet. 1821 wurde die Rechtsprechung von der Verwaltung getrennt und das "Landgericht Gladenbach" wurde gegründet. 1866 ging die Justiz an Preußen. Der Kreis Biedenkopf wurde aufgrund des Friedensvertrags von 1866 ebenfalls an Preußen abgetreten. Nach Neuordnung der Gerichtsbarkeiten wurden später das Amtsgericht Gladenbach gegründet. Die Gerichte der übergeordneten Instanzen waren das Kreisgericht Dillenburg und das Appellationsgericht Wiesbaden. 1937 erhielt Gladenbach das Stadtrecht. Heute gehört Gladenbach zum Ortsgericht Marburg.

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses Anwesen besteht aus einer Hofreite mit Einfahrt, 2 Garagen, 3 Stellplätzen, 2 Scheunen und 2 Wohnhäusern mit Freisitzen, mit Ursprung um 1650.


MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN:

Wohnhaus 1 wurde erweitert und umfassend modernisiert inkl. Aufarbeitung der Böden, Türen, Balken, etc.:
(1) 2008: Doppelisolierverglaste Fenster komplett
(2) 2002: Heizung komplett (für beide Wohnhäuser)
(3) 2000: Dachstuhl komplett inkl. Geschossdeckenisolation und Unterspannfolie
(4) 2000: Fassadendämmung (giebelseitig und hofseitig)
(5) 1988: Elektrofeldverteiler
(6) 1967: Anbau


ENERGIEAUSWEIS:

Der Energiekennwert beträgt 103,5 kWh/m²/y.


BITTE BEACHTEN:

Wohnhaus 2 wurde vorbereitet zum Ausbau der Bodenbeläge, Malerarbeiten, Sanitärobjekte und Elektrounterverteilung.


ZIELGRUPPE:

Zielgruppe sind Leute die

(1) gerne auf dem Land wohnen UND
(2) einen umschlossenen Bauernhof mit Scheunen, viel Stauraum, lauschigen Sitzplätzen und kleinem pflegeleichten Garten suchen UND
(3) ein kleines saniertes Bauernhaus mit 4,5-ZKB auf 120 m² benötigen UND
(4) die Option schätzen ein zweites Wohnhaus z.B. mittelfristig für Gäste/Kinder/Hobby fertigzustellen





Ausstattung

Garage 1.
Stellplatz 1.
Hofeinfahrt / Tor.
links: Scheune 1 mit diversen Nutzflächen. Option: Ausbau vom OG.
rechts: Wohngebäude 1.
Weg zum Haus 2.
rechts: Überdachter Zugang zu Gebäude 2.
rechts: Garage 2, Stellplätze 2-4 und Scheune 2.

WOHNGEBÄUDE 1 (4,5-ZKB; 120 m² Wfl)
Blickgeschützte Terrasse 1.

ERDGESCHOSS (1,5-ZK):
Hauseingang. Diele.
Schlafzimmer 1 / Wohnzimmer.
Gemütliches Esszimmer.
Küche.
Waschküche mit Ausgang zur Terrasse 1.

OBERGESCHOSS 1 (3-ZB):
Diele mit Elektrofeldverteiler.
Grosses L-förmiges Wohnzimmer mit Audio-/Videositzbereich.
Option: 2 separat zugängliche Schlafzimmer durch Trockenwand.
Schlafzimmer 2. Ankleideraum. Bügelzimmer.
Bad 1 mit Wanne, WC und Waschbecken.

SPITZBODEN:
Unterspannfolie. Geschossdeckendämmung. Staurraum.


GEBÄUDE 2 = Ausbauhaus für Gäste-/erwachsene Angehörige oder Hobby/Beruf (4-ZKB; 80 m² Wfl.):
vorbereitet (noch zu tun bzw. in Arbeit: Innenausbau / Bodenbeläge / Malerarbeiten / Elektroendanschlüsse / Sanitärobjekte / etc.):

ERDGESCHOSS (1-ZKB):
Hauseingang. Diele mit Elektrofeldverteiler.
Wohn-/Essküche 2.
Grosses Tageslichtbad 2 mit Anschlüssen für Wanne, WC, Waschbecken und Dusche.

OBERGESCHOSS 1 (3-Z):
Diele. Schlafzimmer 3. Schlafzimmer 4. Schlafzimmer 5.





Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  103,50 kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:D