search button

Modernes Zuhause mit tollem Fernblick, EBK, Kaminofen und Carport...

75B_5710
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (15731)

Wohnfläche:107 m²
Nutzfläche:12 m²
Grundstücksfläche:457 m²
  
Zimmer:4
  
Baujahr:1997
  
PLZ:35745
Ort:Herborn
Landkreis:-
  
Kaufpreis:€ 199.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Gute, ruhige Wohnlage mit tollem Blick in einem beliebten Stadtteil.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Herborn ist eine historische Fachwerkstadt im Lahn-Dill-Kreis. Die historische Altstadt zeichnet sich durch viele Baudenkmale aus acht Jahrhunderten aus und zählt zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Deutschlands. Herborn grenzt an Dillenburg, Siegbach, Mittenaar, Sinn, Greifenstein, Driedorf und Breitscheid. 2016 findet der 56. Hessentag in Herborn statt.


STADTTEILE:

Herborn (Kernstadt), Amdorf, Burg, Guntersdorf, Hirschberg, Hörbach, Merkenbach, Seelbach, Schönbach und Uckersdorf.


VERKEHRSANBINDUNG:

Auto:
A45: AS Herborn-Süd und Herborn-West zum Rhein-Main-Gebiet und Ruhrgebiet.
B277 und B255: nach Montabaur und Marburg.

Bahn:
Bahnhof Herborn: Siegen - Dillenburg - Frankfurt und Aachen - Köln - Frankfurt und Siegen - Klagenfurt, sowie Zagreb.
Haltepunkt Burg: Personennahverkehr: Burg - Uckersdorf - Amdorf.


KINDERBETREUUNG, SCHULEN:

9 Kindertagesstätten mit ca. 750 Kindergartenplätzen inkl. mehrere Krabbelstubenplätze für Kinder unter 3 Jahren. Der Hauptsitz der Diesterweg-Schule befindet sich in der Innenstadt. Die integrierte Förderstufe der Diesterweg-Grundschule wurde im Februar des Jahres 2009 in die Räumlichkeiten der Comenius-Schule verlegt und damit desintegriert. In den ehemaligen Räumlichkeiten der Förderstufe werden nun Schüler des Johanneum-Gymnasiums unterrichtet. Die Comenius Grund-, Haupt- und Realschule befindet sich in der Alsbach und der Hauptsitz des Johanneum-Gymnasiums befindet sich in der Au. Das Johanneum-Gymnasium gehört zu den größten Gymnasien Hessens (aufgrund der Schülerzahlen). Außerdem ist im Schloss von Herborn das (einzige) Theologische Seminar der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau beheimatet, ein (letzter) Ableger der untergegangenen Hohen Schule und Erbe der bedeutenden Bibliothek.


KULTUR UND SEHENSWÜRDIGKEITEN:

Städtisches Museum Herborn in der Hohen Schule, Heimatmuseum Herborn-Seelbach Alte Schule, Heimat- und Industriemuseum (Herd und Ofenmuseum) Burg, Heimatstube Hörbach. Das Rathaus wurde 1589 erbaut. Besonderheit des Herborner Rathauses ist der umlaufende Fries mit den Wappen Herborner Bürgerfamilien. Bis heute Sitz der gesamten Stadtverwaltung, des Stadtparlaments und der Räte. Die historische evangelische Stadtkirche (dokumentarische Ersterwähnung 1219). Die zahlreichen Fachwerkhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert (ältestes Haus Mühlgasse: 1445). Die verschiedenen Marktplätze: Buttermarkt, Kornmarkt, Holzmarkt. Der Marktbrunnen aus dem Jahre 1732. Der Paulshof (Corvin'sche Druckerei) Druckerei der Hohen Schule. Die Hohe Schule (mit dem Heimatmuseum) gegründet 1584 (Ursprungsbau als Altes Rathaus, 1324 Ersterwähnung). Die Reste der Stadtmauer mit den Türmen: Steinerne Pforte (Erstes Stadttor, vermutlich ca. 1251), Dillturm, Leonhardsturm mit Neuer Pforte, Hexenturm, als einziger Herborner Turm in Privateigentum (Eigentümer Jan Richter), Bürgerturm, Speckturm mit Wassertor. Hainturm (zur Hälfte abgebrochen). Das Schloss Herborn, Ersterwähnung 1350, heute Sitz des Theologischen Seminars der Ev. Kirche Hessen-Nassaus.


Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Das Haus wurde 1997 als einseitiger Anbau an ein bestehendes Wohnhaus erbaut. Es handelt sich nicht um eine klassische Doppelhaushälfte.
Das Grundstück ist nach WEG geteilt und eingezäunt. Hausanschlüsse und Heizung sind sauber getrennt.

Haus für Individualisten!


BESONDERE AUSSTATTUNGSMERKMALE:

(1) Kaminofen
(2) EBK
(3) Carport
(4) 2 Bäder
(5) Dachflächenfenster mit elektr. Rollläden
(6) Regenwasser-Zisterne (5 m³); Option: WC-Spülung und Waschmaschinen-Wasser



ENERGIEAUSWEIS:

Dieser wurde angefordert und kann bei Erhalt ausgehändigt werden.
Der Heizölverbrauch der letzten Jahre lag zwischen 800-1.000 Litern/Jahr.


ZIELGRUPPE:

Geeignet für das Paar oder die kleine Familie mit einem Kind, die vielleicht auch einen Bereich mit separatem Zugang benötigen.



Ausstattung

ERDGESCHOSS:

Diele mit Auf- und Abgang.
Abstellraum.

Großer Wohn-/Essbereich mit Kaminofen, Raumteiler und Ausgang zum Aussichtsbalkon (Belag 2019 Douglasie).
Küche mit EBK.


OBERGESCHOSS 1 (= DACHGESCHOSS):

Flur.

Bad 1 mit Dusche, Waschbecken, WC.

Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2. Ankleide.


DACHSPITZ:

Stauraum.


HANGGESCHOSS:

Flur(raum) mit separaten Zugang. (Option: Büro).

Bad 2 mit Eckwanne, Dusche (2019 neu), Waschbecken, Urinal, WC, Handtuch-Heizkörper und Waschmaschinenanschluß.

Heizungsraum (Viessmann Vito-Comferral Ölheizung 1997 mit Horicell WW-Speicher).
Öllager mit Kunststofftanks.

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:-