search button

Gepflegte 2-ZKB in zentraler Lage für Eigennutzer oder Investoren!

DSC_6211
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (A7502.)

Wohnfläche:48 m²
Nutzfläche:9 m²
Grundstücksfläche:- m²
  
Zimmer:2
  
Baujahr:1997
  
PLZ:63450
Ort:Hanau
Landkreis:Main-Kinzig-Kreis
  
Kaufpreis:€ 129.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:
Zentrale, verkehrsgünstige Wohnlage mit bester Infrastruktur.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:
Hanau, die Brüder-Grimm-Stadt, liegt im Osten des Rhein-Main-Gebiets an der Mündung der Kinzig in den Main. Sie ist eines der zehn Oberzentren des Landes Hessen, Sonderstatusstadt des Main-Kinzig-Kreises mit etwa 90.000 Einwohnern und die sechstgrößte Stadt Hessens. Die ehemalige Residenzstadt der Herren und Grafen von Hanau ist wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region Main-Kinzig und ein bedeutender Verkehrs-, Industrie- und Technologiestandort.

Hanau liegt in der Untermainebene und hier in einer Senke zwischen Wetterau und Vorspessart am nördlichen Rand des Oberrheinischen Tieflands. Es wird von einem ausgedehnten Waldgürtel umschlossen. Die Stadt bildet den Schnittpunkt bedeutender Verkehrswege am Eingang zum Kinzigtal.
Hanau grenzt im Norden an die Gemeinde Schöneck (Hessen) und die Stadt Bruchköbel, im Nordosten an die Gemeinden Erlensee und Rodenbach, im Südosten an die Gemeinde Kahl am Main (im bayerischen Landkreis Aschaffenburg), im Süden an die Gemeinden Großkrotzenburg und Hainburg sowie die Stadt Obertshausen (beide Landkreis Offenbach), sowie im Westen an die Städte Mühlheim am Main (Landkreis Offenbach) und Maintal.

STADTTEILE:
Innenstadt, Kesselstadt, Großauheim, Klein-Auheim, Mittelbuchen, Steinheim, Wolfgang.
Weitere Bezirke sind: Lamboy-Tümpelgarten, Wilhelmsbad, Hohe Tanne und Weststadt.

VERKEHRSANBINDUNG:
(1) Auto:
Die Stadt ist an ein gut ausgebautes Fernstraßennetz angebunden, darunter an die Bundesautobahnen 3, 45 und 66, sowie die Bundesstraßen 8, 40, 43, 43a und 45. Daneben führen weitere Land- und Kreisstraßen durch das Stadtgebiet. Die Entfernung zum Frankfurter Flughafen beträgt vom Stadtzentrum aus nur etwa 30 Kilometer.
(2) Bus / Straßenbahn:
Der innerstädtische Nahverkehr wird in Hanau überwiegend von der Hanauer Straßenbahn GmbH geleistet.
(3) Eisenbahn:
Hanau ist ein zentraler Knotenpunkt im Eisenbahnnetz, auf den sechs Strecken zulaufen:
Frankfurt-Hanauer Eisenbahn (RE/RB 55),
Main-Spessart-Bahn (von Hanau nach Aschaffenburg Hauptbahnhof) (RE/RB 55),
Kinzigtalbahn nach Fulda (RE/SE 50),
Frankfurt-Bebraer Eisenbahn (westliche Richtung) nach Offenbach Hauptbahnhof, Frankfurt am Main Hauptbahnhof sowie die weitgehend parallel dazu verlaufende südmainischen S-Bahn,
Friedberg-Hanauer Eisenbahn (RB 33) und
Odenwaldbahn (RE/RB 64) Richtung Babenhausen, Groß-Umstadt-Wiebelsbach, Erbach und Eberbach.
In Hanau existieren neben dem Hauptbahnhof, der die vorgenannten Strecken verknüpft, noch die Haltepunkte Hanau West und Hanau-Wilhelmsbad an der Frankfurt-Hanauer Eisenbahn, der Haltepunkt Großauheim an der Main-Spessart-Bahn, der Bahnhof Wolfgang an der Kinzigtalbahn, der S-Bahn-Haltepunkt Steinheim (Main) der südmainischen S-Bahn, der Bahnhof Hanau Nord an der Hanau-Friedberger Bahn (ehemals endete dort auch die Hanauer Kleinbahn) und der Haltepunkt Bahnhof Hanau-Klein Auheim an der Odenwaldbahn. Das Bahnbetriebswerk Hanau ist heute Sitz einer Museumseisenbahn.
(4) Schiff:
Der Hanauer Mainhafen ist einer der Häfen mit dem größten Güterumschlag an Main, Main-Donau-Kanal und Donau.

SCHULEN:
In Hanau existieren insgesamt 15 Grundschulen. An Haupt- und Realschulen existieren vier Schulen mit unterschiedlichen Bildungsschwerpunkten. Drei Gymnasien, die Hohe Landesschule, die Karl-Rehbein-Schule sowie das Gymnasium der privaten Paul-Gerhardt-Schule, und zwei Gesamtschulen, darunter die Otto-Hahn-Schule, bilden die Grundlage für die höhere allgemeinbildende Schulform.
An beruflichen Schulen befinden sich in Hanau insgesamt mehrere unterschiedliche Einrichtungen. Die Staatliche Zeichenakademie bietet unter anderem die Ausbildung zum Goldschmiedemeister an, die GSG-Rettungsdienstschule Hessen die Ausbildungen für Rettungssanitäter und Rettungsassistenten.
Insgesamt drei Förderschulen sind in Hanau vertreten. Das Bildungsangebot Hanaus runden eine Volkshochschule für die Erwachsenenbildung, eine Musikschule, eine Jugendkunstschule, eine Familienbildungsstätte, ein Jugendbildungswerk sowie das Umweltzentrum Kinzigaue ab.

WIRTSCHAFT:
Hanau ist Sitz bedeutender Unternehmen, unter anderem der Material- und Werkstofftechnologie, der Medizin- und Dentaltechnik, der Chemie und des Anlagenbaus. Historisch beheimatete es die erste deutsche Fayence-Manufaktur und hat eine lange Tradition in der Goldschmiedekunst und Schmuckherstellung. Die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern hat ihren Sitz in Hanau.
In Hanau sind weltweit führende Unternehmen aus der Technologiebranche wie Evonik Degussa, Heraeus, Umicore oder VAC und die Dunlop-Reifenwerke beheimatet. Bundesweit war Hanau in den 1980er Jahren als Standort der Nuklearindustrie und eines mittlerweile geschlossenen Brennelementewerks bekannt. Auf dem ehemaligen Gelände der RWE Nukem ist ein Technopark unter der Schirmherrschaft von Siemens entstanden.

GESUNDHEIT:
In Han

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses verkehrsgünstig gelegene Grundstück wurde 1997 mit einem modernen Mehrfamilienhaus bebaut. Die Wohnanlage macht einen sehr gepflegten Eindruck. Strassenseitig befinden sich die Anwohner-Stellplätze. Seitlich und an der Gebäuderückseite sind Grünanlagen und Wegeführungen in verkehrsberuhigte, grüne Anwohnerstrassen.


BESONDERE LEISTUNGSMERKMALE, MODERNISIERUNGEN:

(1) 2010 wurden die Fassade, der Eingang und der Treppenaufgang erneuert.
(2) Geringer Energieverbrauch. Fernwärme-Energieversorgung.
(3) Der Wärmeenergie-Verbrauchskennwert beträgt nur 69 kWh/m²y.
(4) Gepflegtes, ruhiges und gut geführtes Anwesen.


Ausstattung

Hauseingang.
Helles, gepflegtes Treppenhaus.
Aufzug.


OBERGESCHOSS 4 = DACHGESCHOSS:

Eingang.
Flur mit Garderobe.
Sprechanlage. Elektrounterverteilung.


Wohnzimmer mit offener Einbauküche und Ausgang zum teilüberdachten Balkon mit Blick ins Grüne.
Schlafzimmer.
Bad mit Wanne, WC, Waschbecken, Einbauschrank und Spiegel.


UNTERGESCHOSS:

Kellerraum.
Gemeinsame Waschküche.
Fahrradkeller.

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:-