search button

Komfortabler Winkelbungalow mit viel Nutzfläche und Doppelgarage am Bebauu...

DSC_1563
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (4162)

Wohnfläche:135 m²
Nutzfläche:147 m²
Grundstücksfläche:999 m²
  
Zimmer:6
  
Baujahr:1972
  
PLZ:61389
Ort:Schmitten
Landkreis:Hochtaunuskreis
  
Kaufpreis:€ 399.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Dieses Grundstück befindet sich in guter Einfamilienhaus-Wohnlage mit schöner Aussicht ins Grüne, nur 35 km vom Frankfurter Stadtzentrum entfernt. In nur 13 Fahrminuten erreichen Sie staufrei Oberursel bzw. die A661 / S-Bahn. In Laufnähe befinden sich Geschäfte des täglichen Bedarfs, Kindergarten, Grundschule, Restaurants, Café und zahlreiche Sport- und Freizeitanlagen inkl. Thermal-Freibad, Ski- und Rodelbahn, sowie die Bushaltestelle für weiterführende Schulen (20 Min.: Königstein, Usingen, Neu-Anspach). Supermärkte, Ärzte, Apotheke, Montessori-Schule und die internationale Schule (Oberursel) erreichen Sie in wenigen Fahrminuten.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Der Luftkurort Schmitten (8807 Einwohner, Stand: 2012) liegt im Hintertaunus am Fuße des Großen Feldbergs (879 m). Schmitten grenzt an Weilrod, Usingen, Neu-Anspach, Bad Homburg, Oberursel, Königstein, Glashütten und Waldems. Durch Schmitten fließt die Weil, die bei Weilburg in die Lahn mündet.


ORTSTEILE:

Die Großgemeinde Schmitten besteht aus den Ortsteilen Arnoldshain, Brombach, Dorfweil, Hunoldstal, Niederreifenberg, Oberreifenberg, Schmitten, Seelenberg und Treisberg.


SCHULEN:

Grundschulen:
1. die Montessori-Grundschule im Ortsteil Oberreifenberg
2. Die Jürgen-Schumann-Schule im Ortsteil Arnoldshain
3. Die Grundschule Reifenberg im Ortsteil Niederreifenberg

Weiterführende Schulen:
Königstein, Oberursel, Usingen, Neu-Anspach und Weilrod-Riedelbach. Busverbindungen vorhanden.

Sonstige Schulen:
Evangelische Akademie im Martin-Niemöller-Haus, Ortsteil Arnoldshain.
Familienferienstätte Dorfweil (auch Tagungszentrum), Ortsteil Dorfweil.


SPORT UND FREIZEIT:

(1) höchstgelegenes Freibad Hessens, Ortsteil Schmitten.
(2) Quad-Vermietung, Ortsteil Niederreifenberg.
(3) Kletterparcours, Firma Taunatours: Ortsteil Oberreifenberg.
(4) Gasthäuser und (Tages-)Tourismus.


KLEINE GESCHICHTE:

Schmitten wurde 1399 erstmals als "Waldschmidt", einer im Wald ansässigen Schmiede der Hattsteiner-Ritter, genannt. Die Familien der Hattsteiner- und Reiffenberger Ritter waren sehr einflußreich in Hessen und hatten Eigentum in Bad Camberg, Usingen ("Hattsteinweiher"), Stockheim, Weilbach, Aschaffenburg, Mainaschaff, Königstein und in Frankfurt.
Die Hattsteiner, Reiffenberger und Kronberger erklärten der Stadt Frankfurt 1389 den Krieg. Als die Frankfurter zur Burg Kronberg vorzogen wurden sie mit Unterstützung von hanauischen und kurpfälzischen Truppen vertrieben.

Im 19. Jahrhundert begann die Geschichte des Tourismus um Schmitten. Das erste Gasthaus wurde 1860 auf dem Feldberg eröffnet. Der Taunusklub schuf Wanderwege und Schutzhütten. Feldbergfeste machten das Feldberggebiet als Reiseziel bekannt. Kaiser Wilhelm II. und die Zarenfamilie besuchten den Feldberg im Jahre 1910. Das Prädikat "staatlich anerkannter Luftkurort" wird durch regelmäßige Klimagutachten und Nachweis der touristischen Infrastruktur sichergestellt.

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Das 999 m² große Hanggrundstück an der Bebauungsgrenze wurde erst 1972 mit einem Fertighaus-Bungalow der Marke Streif und einem konventionellen Untergeschoss bebaut, welches man zum Teil ebenerdig betreten kann.

Die ehemalige Schwimmhalle wurde bereits 1992 zu einem Büro umgebaut. Hier stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen.

Im Jahr 2000 wurden die bis dato vorhandenen Garagen durch ein neues Doppelgaragengebäude ersetzt.



MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN:

2005 Edelstahlgeländer komplett
2005 Überdachung der Eingänge in Hanggeschoss (Edelstahl/Glas)
2005 Zusammenlegung von 2 Zimmern mit Laminatboden und Spanndecke
2004 Laminat Schlafzimmer
2003 Rest Fenster EG
2001 Dachbeschichtung
2000 Neues elektrisches Einfahrtstor.
2000 Neues Doppelgaragengebäude (eine Seite mit Grube) mit elekr. Sektionaltor
2000 Wegebeleuchtung
2000 Pflasterung der Auffahrt
2000 Neuer Brenner
2000 Korkboden Ankleide
1996 Haustür und Vordach
1996 Dachrinnen Kupfer komplett
1994/5 Fenster EG zum Teil
1993 Bad komplett Verrohrung, Fliesen und Sanitärobjekte
1992 Umbau der Schwimmhalle zum Büro inkl. neue Fenster (Eingangsseite)
1988 Heizung Viessmann Vitola Biferral


ENERGIEAUSWEIS:

Dieser ist angefordert und wird bei der Besichtigung vorgelegt.

Ausstattung

Aufgang zum Hauseingang.

ERDGESCHOSS:

Diele.

Gäste-WC 1 mit Waschbecken.
Tür zum Abgang ins UG.
Kammer.

Küche mit EBK.

Esszimmer.
Wohnzimmer mit Ausgang auf die große L-förmigen Balkonterrasse.

Flur.
Ankleide mit Einbauschränken.

Großes Schlafzimmer 1 (entstanden durch die Vereinigung von zwei Räumen) mit Ausgang zur Balkonterrasse.

Schlafzimmer 2 mit Einbauschrank.
Schlafzimmer 3.

Bad 1 mit Badewanne, Doppelwaschbecken, Einbauschränke, WC.


DACHGESCHOSS:

Dachboden.


UNTERGESCHOSS:

Dielenraum mit Bar und separatem Zugang von der Terrasse ("Büroeingang").
Gäste-WC 2 mit Waschbecken.

Ehemalige Schwimmhalle (Pool abgedeckt; wurde als "Großraum-Büro" genutzt) mit Duschkabine und Ausgang zur umschlossenen Terrasse.

Großer HWR.
Öllager (Kellergeschweißter Tank mit 11.400 Liter Fassungsvermögen)

Kellerraum/Waschküche mit separatem Eingang/Zugang zum Garten.
Werkstatt/Heizungsraum (Viessmann Vitola-biferral 1988; AV=5,9 %; Brenner 2000) mit Waschbecken.





Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:-