search button

Doppelpack: Zwei EFH mit Hof und Nebengebäude für grosse Familien

1
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (15640)

Wohnfläche:307 m²
Nutzfläche:115 m²
Grundstücksfläche:431 m²
  
Zimmer:10
  
Baujahr:1990
  
PLZ:35619
Ort:Braunfels
Landkreis:Lahn-Dill-Kreis
  
Kaufpreis:€ 189.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

Zentrale, aber sehr ruhige Ortslage mit Blick über den Ort und in die Wälder. Den Hauptort mit allen Einrichtungen und Geschäften für den täglichen Bedarf erreichen Sie mit dem PKW in 10 Minuten.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Der Luftkurort Braunfels liegt im östlichen Hintertaunus auf einer Höhe von etwa 240 Metern, 2 km südlich dem Lahntal, 10 km westlich der Stadt Wetzlar.

Braunfels grenzt im Nordwesten an die Stadt Leun, im Norden an die Stadt Solms, im Osten an die Gemeinde Schöffengrund, im Südosten an die Gemeinde Waldsolms (alle im Lahn-Dill-Kreis), im Süden an die Gemeinde Weilmünster sowie im Westen an die Stadt Weilburg und die Gemeinde Löhnberg (alle drei im Landkreis Limburg-Weilburg).

Die Stadt Braunfels gliedert sich in sechs Stadtteile. Neben der Kernstadt (6016) sind dies nordwestlich Tiefenbach (1116) sowie Bonbaden (1511) und Neukirchen (606) südöstlich. Im Süden liegen Philippstein (994) und Altenkirchen (788) (Einwohnerzahlen jeweils in Klammern, Stand 31. Dezember 2009).


GESCHICHTE:

Stadt und Schloss Braunfels wurden 1246 erstmals erwähnt. Möglicherweise auch 1245, dies ist auf dem Original der Urkunde nicht eindeutig zu erkennen.

Schloss Braunfels, aus einer im 13. Jahrhundert gegen die Grafen von Nassau errichteten Trutzburg hervorgegangen, diente ab ca. 1260 als Wohnburg der Solmser Linie Solms-Braunfels. Nach der Zerstörung der Burg Solms durch den Rheinischen Städtebund 1384 wurde die Burg Braunfels neuer Stammsitz der Grafen von Solms. In der mehr als 750-jährigen Baugeschichte der ehemaligen Burg fanden zahlreiche Umbauten statt. Im Stadtwappen ist das Wappentier der Grafen von Solms steigender Löwe in den Farben Blau und Gelb erhalten.

Unterhalb der Burg entstanden im 13. und 14. Jahrhundert drei Talsiedlungen, die sich, wehrhaft befestigt, als eine Art Vorburg um die Kernburg herum gruppierten. Tal und Vordertal lagen im Süden innerhalb der Stadtmauern, Hintertal im Norden und Osten außerhalb der Mauern.

Stadtrecht besitzt Braunfels seit 1607. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Braunfels fünfmal von feindlichen Truppen besetzt. Die Bevölkerung dezimierte sich durch Hungersnöte und Pest um 50 %. Am Ende setzte die Reformation sich in Braunfels wie in der gesamten Lahn- und Dillgegend durch.


BESONDERE VERANSTALTUNG:

Die mittelalterlichen Ritterspiele Spektakulum gibt es alle zwei Jahre an einem Sommerwochenende seit 1994 (mit Unterbrechungen); sie werden vom lokalen Aktionsring Braunfels e. V. organisiert und fanden 2007 zum 8. Mal statt. Organisierte Kampfspiele, Darbietungen von Gauklern und Akrobaten, Schaustellern und sonstigem "fahrenden Volk" und Festumzüge in historischen Kostümen ziehen an den beiden Tagen zahlreiche Touristen an. Dabei verwandelt sich der gesamte Kurpark in ein großes Ritterlager.

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses zentral gelegene Grundstück wurde mit 3 Gebäuden bebaut:

(1) Wohngebäude 1 aus dem Jahre 1990 mit 4-ZKBB, mehreren Balkone und Terrassen und großer Garage.
(2) Wohngebäude 2 aus der Zeit um 1880 mit 6-ZKBB, im Jahr 1972 mit einem weiteren Geschoss/Dach aufgestockt.
(3) Nebengebäude mit zwei Geschossen als Werkstatt oder Lagerraum.

Die Gebäude umrahmen U-förmig einen Innenhof, der die Zufahrt zur Garage und die verschiedenen Hauseingänge beherbergt. Rückseitig befindet sich (mit Anschluss an eine angrenzende Straße) ein weiterer Zugang. Als Gemüsegarten / Nutzgarten haben Sie hinter dem Nebengebäude noch eine kleine Freifläche.

Das ältere Wohnhaus (Wohngebäude 2) erhielt im Zuge der Aufstockung 1972 eine Stahlbeton-Unterfangung, und mit dem neuen Dachstuhl eine Eindeckung mit Bieberschwanz-Dachschindeln, die Außenmauern bestehen aus Ziegelmauerwerk. 1994 wurde hier die Elektro-Verteilung erneuert, und 1999 bzw. 2002 die Fenster gegen Wärmeschutzverglasung ausgetauscht. Darüber hinaus empfiehlt sich für dieses Haus aufgrund der Ausstattung/Einrichtung im Stil der ´70er-Jahre eine Modernisierung/Renovierung.


ZIELGRUPPEN:

Dieses Anwesen eignet sich für:

(1) die große Familie mit vielen Kindern und/oder eine Mehrgenerationen-Konstellation (optional können Sie die beiden Häuser durch einen Durchgang verbinden);
(2) 2 Familien;
(3) Leute, die Wohnen und Arbeiten unter "2 Dächern" verbinden wollen.

Ausstattung

(1) WOHNGEBÄUDE 1 (4-ZKBB, Baujahr 1990):

ERDGESCHOSS:

Garage. 380-V-Stromanschluss. Option 1: Durchbruch zum Kellerraum 1.

Hauseingang 1 (in Süd-Orientierung).
Heizungsraum mit Buderus Niedertemperatur-Ölzentralheizung mit Warmwasserspeicher (1990, Av=8%, Beheizung und Warmwasserversorgung beider Häuser). Hauswirtschaftsecke mit Stellplatz/Anschlüsse für Waschmaschine.
Kellerraum 1.
Tankraum mit 6 * 750 Liter Öl-Tankvolumen (TÜV-geprüft).
Stauraum unter der Treppe.


OBERGESCHOSS 1:

Schlafzimmer 1 (Küchenanschlüsse vorhanden) mit Ausgang zum überdachten Balkon 1
Ankleideraum (Option 2: Durchbruch / Verbindungstüre zu Haus 2 - Schlafzimmer 6).
Großes Schlafzimmer 2 / Elternschlafzimmer mit Ausgang zum überdachten Balkon 1.
Tageslicht-Bad 1 mit großer Dusche, Wanne, WC und Waschbecken.
Waschküche.


OBERGESCHOSS 2:

Terrasse 1 in Nord-Orientierung.
Terrasse 2 in Ost-Orientierung.
Hauseingang 2 (in Ost-Orientierung).
Flur.
Wohn-/Essküche mit Einbauten im Landhausstil und Geräten mit Ausgang zum Balkon 2. Speisekammer.
Wohnzimmer 1 mit Ausgang zum Balkon 2.
Schlafzimmer 3.
Tageslicht-Bad 2 mit WC, Waschbecken und Dusche.

DACHGESCHOSS (H=1,2 m): Deckenisolation (Polystyrol-Dämmung).


(2) WOHNGEBÄUDE 2 (6-ZKBB, Baujahr ca. 1880):

ERDGESCHOSS:

Eingang 3.
Garderobe (Küchenanschlüsse vorhanden). Vorratsraum 1.
Schlafzimmer 4.
Wohnzimmer 2.
Bad 3 mit Dusche, Waschbecken, WC und Waschmaschinenanschluss.


OBERGESCHOSS 1:

Schöne Holztreppe.
Flur.
Schlafzimmer 6. Option 2: Durchbruch / Verbindungstüre zu Haus 1 - Ankleideraum.
Bad 4 mit Wanne, Waschbecken und WC.
Vorratsraum 2.
Großes Schlafzimmer 7 (Balken H=2,0 m).


OBERGESCHOSS 2 = DACHGESCHOSS:

Flur.
Büro 1 / Schlafzimmer 8.
Schlafzimmer 9 mit schöner Aussicht.

Speicherraum.


UNTERGESCHOSS:

1 Kellerraum (Bruchsteinkeller).


NEBENGEBÄUDE / WERKSTATT:

Zwei Geschosse mit Holztreppe.
Starkstrom-Anschluss, separate Elektroabsicherung.
Kaminzug.
Zwei Heutüren im OG.
Frühere Nutzung als kleine Kornmühle und Wagnerei.

Abstellnische seitlich des Nebengebäudes ("Oren").

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:210,30 kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:1990,00