search button

Einfamilienhaus mit Gästehaus/Ausbauhaus und Garten

DSC_6293
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (W6044)

Wohnfläche:210 m²
Nutzfläche:75 m²
Grundstücksfläche:603 m²
  
Zimmer:9
  
Baujahr:2016
  
PLZ:65594
Ort:Runkel
Landkreis:Limburg-Weilburg
  
Kaufpreis:€ 349.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Zentrale Stadtlage in einer verkehrsberuhigten Strasse. Laufnähe zu sämtlichen Geschäften des täglichen Bedarfs.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Runkel (9577 Einwohner, Stand: 2012) ist eine Stadt im Landkreis Limburg-Weilburg im Lahntal zwischen Westerwald und Taunus. Runkel grenzt an Beselich, Weilburg, Weinbach, Villmar und die 8 km entfernte Kreisstadt Limburg.

Runkel, die Stadt der Burgen und Schlösser, liegt besonders günstig als Ausgangspunkt in die schönsten Ausflugsgebiete des Westerwaldes, des Taunus und entlang der Lahn. Die Stadt verfügt über hervorragende Verkehrsanbindungen wie die A3, die B49 und den ICE Haltepunkt, zum Flughafen Frankfurt am Main und in die größeren Städte Frankfurt und Wiesbaden des Rhein-Main Gebietes. Runkel bietet ein großes Freizeitangebot, das von unseren ausgesprochen aktiven Vereinen im kulturellen und sportlichen Bereich wesentlich getragen wird.


STADTTEILE:

Runkel, Schadeck, Steeden, Ennerich, Dehrn, Hofen, Eschenau, Arfurt und Wirbelau.


VERKEHRSANBINDUNGEN:

Auto:
L3020: Limburg ? Weilburg.
L3022: Hünfelden (Kirberg) ? Waldbrunn (Hausen).
L3063: Dehrn ? Usingen

Bahn:
Regionalbahnen. Die Stadt Runkel liegt im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes.

Rad:
Lahntalradweg: vom Siegerland bis zur Mündung in den Rhein.

Schiff:
Lahn (= Bundeswasserstraße): Badenburger Wehr bei Gießen bis zur Mündung. Ab dem Hafen Dehrn beginnt die voll staugeregelte Strecke bis zur Mündung bei Lahnstein.


KINDERBETREUUNG:

(1) Evangelische Kindertagesstätte "Pusteblume" Runkel
(2) Katholischer Kindergarten "St. Michael" Arfurt
(3) Katholischer Kindergarten "St. Nikolaus" Dehrn
(4) Kindergarten "Regenbogenland" Ennerich
(5) Kindertagesstätte "Konfetti" Steeden
(6) Kindergarten "Wirbelwind" Wirbelau


SCHULEN:

(1) Grundschulen: in Arfurt, Dehrn, Steeden und Runkel.
(2) Gesamtschule (Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe): Johann-Christian-Senckenberg-Schule in Runkel.
(3) Weiterhin Gymnasien in Limburg und Weilburg.


ARCHITEKTONISCHE BESONDERHEITEN:

(1) Burg Runkel (12. Jhd., Besitzer: Familie zu Wied).
(2) Im 12. Jahrhundert wurde die Burg Dehrn von den Grafen von Diez zur Sicherung des Lahnüberganges erbaut und mit Burgmannen besetzt. Spätere Eigentümer waren die Herren zu Greiffenclau. Jetzt ist die Burg in Privatbesitz. (1) Fachwerkhäuser (17-18. Jhd.).
(3) steinerne Lahnbrücke (15. Jhd.).
(4) Burg Schadeck (13. Jhd.).
(5) Bannmühle.
(6) Burgmannenhaus, u.v.a.


KLEINE GESCHICHTE:

1159 wurde die Stadt erstmals erwähnt. Der Edelherr Siegfried von Runkel war vermutlich der Erbauer der Burg Runkel. Das Lahnwehr wurde im 11. oder 12. Jhd. zum Antrieb einer Mühle genutzt. Im 15. Jhd. wurde die Lahnbrücke erbaut. 1791 erhielt Friedrich Ludwig (Linie Wied-Runkel) die Fürstenwürde. 1796 kam es in Runkel zu Straßenkämpfen zwischen den Truppen des Landgrafen von Hessen-Darmstadt und Besatzungssoldaten des revolutionären Frankreich. 1806 fiel der rechtslahnische Teil der Herrschaft Runkel an das Großherzogtum Berg und nach dem Wiener Kongress kam das Amt Runkel an das Herzogtum Nassau. 1860 wurde die erste Runkeler Sparkasse unter dem Namen "Vorschuss-Verein" gegründet. Seit 1914 gibt es eine zentrale Wasserversorgung im Stadtgebiet.

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses Grundstück wurde mit einem Einfamilienhaus im vorderen Bereich und einem Neubau / Gästehaus im hinteren Bereich mit Garten bebaut. Eine Einfahrt mit Tor und Pflasterung führt zu den beiden Garagen und dem Carport, das beide Gebäude miteinander verbindet.

Das Einfamilienhaus, bereits 1956 erbaut, wurde 1996 kernsaniert und bis heute sukzessive ausgestattet. Der Neubau / das Gästehaus ist zum Innenausbau vorbereitet.


ZIELGRUPPE:

Dieses Anwesen eignet sich besonders für die Familie die

(1) 2 getrennte Häuser / Wohneinheiten bewohnen möchten, sei es zum Wohnen und Arbeiten ODER zum Wohnen im vorderen Haus für die Familie und zum Wohnen im hinteren Haus für erwachsene Angehörige UND
(2) über entsprechende Mittel verfügen, um Kaufpreis plus Innenausbau (50T - 100T Euro, je nach Anspruch) bedienen zu können.

Ausstattung

(A) WOHNHAUS (4,5-ZKBB):

ERDGESCHOSS 1,5-ZKB):

Hauseingang 1.
Gäste-WC mit Waschbecken.
Flur.
Bad 1 mit Dusche, WC und Waschbecken.

Offene Küche mit Einbauten und Geräten in Vollausstattung.
Esszimmer.
Wohnzimmer mit Kaminofen mit Kassette.


OBERGESCHOSS 1 (3-ZB):

Flur.
Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2.
Schlafzimmer 3.
Bad 2 mit Wanne, WC und Waschbecken.


DACHGESCHOSS:

Stauraum.
Deckenisolation und Sparrenisolation.


UNTERGESCHOSS:

Kellerräume.
Waschküche.
Heizungsraum mit Niedertemperatur-Gaszentralheizung von Viessmann.


(B) GÄSTEHAUS = NEUBAU = AUSBAUHAUS (Innenausbau ca. 50.000,- bis 100.000,- EUR je nach Anspruch; 4-ZKB)

ERDGESCHOSS (1-Z):

Büro / Gästezimmer 4.


OBERGESCHOSS 1 (1-ZKB):

Großes, giebeloffenes Wohnzimmer mit großen Fensterflächen und Blick in den Garten.
Offene Küche.

OBERGESCHOSS 2 = DACHGESCHOSS (2-Z):

Schlafzimmer 5.
Schlafzimmer 6.

(C) AUSSENANLAGEN:

Hofeinfahrt. Pflasterung für 3 PKWs.
2 Garagen mit Sektionaltoren.
1 Carport (= Verbindung Wohnhaus - Gästehaus)
Durchgang zum hinteren Garten. Wegeführungen mit Natursteinen. Grillplatz mit Außengrill / Feuerstätte.
Wasserspeicher.
Vorderer kleiner Gartenbereich. Abgang Keller Wohnhaus.

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:200,00 kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:G