search button

Stadtwohnung in stilvollem Wohngebäude mit grossem Garten

DSC_8752
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (9562)

Wohnfläche:63 m²
Nutzfläche:16 m²
Grundstücksfläche:- m²
  
Zimmer:3
  
Baujahr:1949
  
PLZ:35576
Ort:Wetzlar
Landkreis:Lahn-Dill-Kreis
  
Kaufpreis:€ 107.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Zentrale Stadtlage. Fußläufig erreichen Sie sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs, Supermarkt, Banken, öffentliche Nahverkehrsmittel / Bushaltestelle, Grundschule, Kindergarten, etc.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:


Wetzlar liegt im Lahn-Dill-Gebiet in Mittelhessen. Die nächsten größeren Städte sind Gießen (lahnaufwärts, von Zentrum zu Zentrum etwa 12 km), Koblenz 80 km lahnabwärts, Limburg an der Lahn 40 km westlich, Siegen 50 km nordwestlich, Dillenburg 30 km nördlich, Marburg 40 km nordöstlich sowie Frankfurt am Main 60 km südlich.
Wetzlar und Gießen sind die beiden Kerne des mittelhessischen Ballungsgebiets mit etwa 200.000 Einwohnern. Nimmt man die nähere Umgebung mit hinzu, so leben hier ca. 320.000 Einwohner. Mit dem nahen Rhein-Main-Gebiet bestehen enge Verflechtungen. In den Tälern von Lahn (Osten und Westen) und Dill (Norden) grenzen dichtbebaute Nachbargemeinden an, die teilweise unmittelbar in Wetzlar übergehen. Die die Stadt im Nordwesten, Nordosten und Süden umgebenden Mittelgebirge sind waldreich und dünn besiedelt.
Wetzlar grenzt im Nordwesten an die Stadt Aßlar (Lahn-Dill-Kreis), im Norden und Nordosten an die Gemeinden Hohenahr (Lahn-Dill-Kreis) und Biebertal (Landkreis Gießen), im Osten an die Gemeinden Lahnau (Lahn-Dill-Kreis) und Heuchelheim sowie an die Stadt Gießen (beide Landkreis Gießen), im Süden an die Gemeinden Hüttenberg und Schöffengrund sowie im Westen an die Stadt Solms (alle Lahn-Dill-Kreis).


STADTGLIEDERUNG:

Wetzlar mit 51770 Einwohnern (Stand: 2010) ist unterteilt in die Stadtbezirke: Altstadt, Neustadt, Hauserberg, Büblingshausen, Sturzkopf, Stoppelberger Hohl, Nauborner Straße, Silhöfer Aue/Westend, Altenberger Straße, Dalheim, Dillfeld, Niedergirmes, Naunheim, Garbenheim, Münchholzhausen, Dutenhofen. Nauborn, Steindorf, Blasbach und Hermannstein.


SCHULEN:

In der Stadt werden alle wichtigen Schultypen angeboten, hauptsächlich jedoch Gesamtschulen (Klassen 5-10) und drei Oberstufenschulen (Klasse 11-13). Darunter befindet sich die Goetheschule, das mit über 1000 Schülern größte Oberstufengymnasium Hessens. Es gibt Gymnasien, Fachgymnasien, Berufsschulen mit Technikerausbildung, ein Hessenkolleg (Erwachsenenabitur), bis 2011 eine Zivildienstschule, eine Krankenpflegeschule, das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der hessischen Handwerkskammern, eine Volkshochschule, Tanz-, Ballett-, Gesangs- und Musikschulen.


WIRTSCHAFT:

Der Buderus-Konzern wurde im Jahre 1731 gegründet und ist damit europaweit eines der ältesten noch existierenden (Groß-)Unternehmen. Als BBT Thermotechnik, inzwischen Bosch Thermotechnik, war Buderus jahrzehntelang der mit Abstand größte Arbeitgeber im mittelhessischen Raum mit weit mehr als 10.000 Beschäftigten allein in Wetzlar. Weitere in Wetzlar ansässige Unternehmen von Weltrang der optischen und feinmechanischen Industrie sind: Leitz (Leica), Hensoldt (Zeiss), Minox, Pfeiffer Vakuumtechnik (durch deren geänderten Kreiselkompass die Nutzung von Raketen für die Raumfahrt erst möglich wurde), Philips, Loh, Christian Kremp, Seibert, Hollmann, Leidolf und viele andere. Diese Unternehmen machten die Stadt zum heutigen Hochtechnologiestandort.


KULTUR, FREIZEIT UND EINKAUFEN:

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der historischen Altstadt mit dem romanischen Dom, den Museen und den behutsam restaurierten Fachwerkhäusern. Die Altstadt zieht sich mit Gassen und kleinen Plätzen terrassenförmig zur Lahn und zur alten Lahnbrücke hinab. Stellenweise ist noch eine gut erhaltene Stadtmauer zu sehen, deren Verlauf größtenteils von Parkanlagen gesäumt wird.
Kulturelle Höhepunkte sind die Wetzlarer Festspiele, die "Internationalen Gitarrentage Wetzlar" und die Phantastiktage. Der Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar ist ein Literaturpreis, der seit 1983 jährlich vergeben wird. Als kulturelle Einrichtungen sind zu nennen: die Stadthalle mit dem Theatersaal, die Rittal Arena Wetzlar mit Konzerten, Sportveranstaltungen und Shows sowie die Phantastische Bibliothek. Weiterhin existieren eine Reihe von Institutionen und Vereinen für Geschichte, Heimat und Brauchtum.

Die Szene in Wetzlar ist besonders im Bereich der Kleinkunst und Independent Music stark vertreten. Neben den Lokalitäten Harlekin, Bunte Katze, Kleine Bühne und Café Vinyl ist das Kulturzentrum Franzis ein Standort der freien Musik. Dort werden aber auch allerlei andere künstlerischen Tätigkeiten gefördert und dargestellt. Vielfältige Angebote zum Zuhören, Zuschauen oder aktiv Mitmachen bieten neben den Musik- und Volkshochschulen die über 40 Chöre, 12 Orchester (zudem 13 Chöre und Orchester für Kirchenmusik), 16 Musikgruppen, neun Tanzgruppen, zwei Ballettstudios und einige Tanzclubs und Tanzschulen.

Mehrere Museen präsentieren den Bereich der Optik. Im Frühjahr 2005 wurde in Bahnhofsnähe das neue Einkaufszentrum FORUM Wetzlar eröffnet. Es ist mit rund 24.000 m² Verkaufsfläche und knapp 120 Geschäften nach Angaben des Betreibers das größte Einkaufszentrum in de

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses grosse Grundstück wurde bereits 1949 mit einem massiven, vollunterkellten Mehrfamilienhaus mit schönen Stilelementen bebaut. Die grosse Gartenanlage mit Spielwiese, Schaukel, Sitzgelegenheiten, Rosenbeeten und Umzäunung kann gemeinsam genutzt werden.


MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN:

(1) 2013: Gaszentralheizung / Therme
(2) Bodenbeläge: Fliesen und Laminat
(3) 1991-1992: Fenster komplett
(4) 1990er: Sanitär
(5) Einbauküche

Ausstattung

ERDGESCHOSS:

Hauseingang.
Pflegeleichter Steinbodenbelag.

Wohnungs-Eingang.
Diele. Garderobe.
Gäste-WC mit Waschbecken.

Küche mit Einbauten und Geräten.

Wohnzimmer mit Blick in den Garten.
Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2.
Bad mit Wanne, Waschbecken und Waschmaschinenanschluß.


UNTERGESCHOSS:

Grosser Kellerraum.


AUSSENANLAGEN:

Spielwiese, Schaukel, Sitzgelegenheiten, Rosenbeete und Umzäunung.

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  242,00 kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:1949,00