search button

3-ZKB Stadtwohnung (2012 modernisiert).

DSC_2301
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (F5014)

Wohnfläche:67 m²
Nutzfläche:6 m²
Grundstücksfläche:- m²
  
Zimmer:3
  
Baujahr:2012
  
PLZ:60431
Ort:Frankfurt am Main
Landkreis:Frankfurt am Main
  
Kaufpreis:€ 249.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Ruhige, strassenabgewandte Lage mit Blick ins Grüne im begehrten Stadtteil Ginnheim. In wenigen Lauf- bzw. Fahrminuten erreichen Sie den Campus West, die Bundesbank, das Max Planck Institut (MPI), die U-Bahn Campus Riedberg, Busverbindung, Innenstadt, Aldi, Kindergarten, Schulen, das Elisabethenkrankenhaus, das Naherholungsgebiet Niddawiesen, der Grüneburgpark und die Ginnheimer Einzelhandelsgeschäfte.

U-Bahn-Linien: 1 und 9.
Strassenbahnlinie: 16.
Buslinien: 34 und 39 und 64.
Schnelle Autobahnanbindung: A66 und A661.
2 Grundschulen.
1 Hauptschule.
1 private, weiterführende Schule.
Kleingärten.
Restaurants.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Frankfurt am Main ist mit rund 680.000 Einwohnern (Stand: 2010) die größte Stadt des Landes Hessen und nach Berlin, Hamburg, München und Köln die fünftgrößte der Bundesrepublik Deutschland.

Die Stadt liegt auf beiden Seiten des Untermains südöstlich des Taunus in Südwestdeutschland zentral im wichtigsten Wirtschaftsraum Deutschlands. Etwa ein Drittel des Stadtgebiets ist als Landschaftsschutzgebiet Frankfurter Grüngürtel ausgewiesen. Dazu gehört auch der Frankfurter Stadtwald, einer der größten Stadtwälder Deutschlands. Das Stadtgebiet erstreckt sich in Ost-West-Richtung über 23,4 Kilometer, in Nord-Süd-Richtung über 23,3 Kilometer.


STADTTEILE:

Frankfurt besteht aus 46 Stadtteilen (mit 121 Stadtbezirken, 448 Wahlbezirken und 6.130 Blöcken):

Altstadt, Bahnhofsviertel, Bergen-Enkheim, Berkersheim, Bockenheim, Bonames, Bornheim, Dornbusch, Eckenheim, Eschersheim, Fechenheim, Flughafen, Frankfurter Berg, Gallus, Ginnheim, Griesheim, Gutleutviertel, Harheim, Hausen, Heddernheim, Höchst, Innenstadt, Kalbach-Riedberg, Nied, Nieder-Erlenbach, Nieder-Eschbach, Niederrad, Niederursel, Nordend-Ost, Nordend-West, Oberrad, Ostend, Praunheim, Preungesheim, Riederwald, Rödelheim, Sachsenhausen-Nord, Sachsenhausen-Süd, Schwanheim, Seckbach, Sindlingen, Sossenheim, Stadt Frankfurt am Main, Unterliederbach, Westend-Nord, Westend-Süd und Zeilsheim.


WIRTSCHAFT, ARBEITSSTÄTTEN UND REICHSTE LANDKREISE:

Die Stadt ist heute eine der reichsten und leistungsfähigsten Metropolen Europas. 40 Prozent der 4,24 Milliarden Euro Gewerbesteuereinnahmen in Hessen stammen aus Frankfurt, der Stadt mit der höchsten Arbeitsplatzdichte und den meisten Pendlern in Deutschland. Die Zahl der täglichen Einpendler lag 2009 bei 324.097 während die Zahl der Auspendler 66.251 betrug. 75.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen, der größten lokalen Arbeitsstätte Deutschlands, und rund 73.200 Menschen waren 2010 bei Frankfurter Kreditinstituten beschäftigt.
Die hohe Wirtschaftskraft der Stadt schlägt sich in den Kassen umliegender Städte und Gemeinden des Speckgürtels hauptsächlich im Vordertaunus nieder, die von überdurchschnittlichen Steuerzahlungen ihrer in Frankfurt verdienenden Pendler profitieren, weshalb sich hier zwei der fünf reichsten Landkreise Deutschlands, nämlich der Hochtaunuskreis mit Bad Homburg vor der Höhe als Kreisstadt, und der Main-Taunus-Kreis mit Hofheim am Taunus als Kreisstadt befinden.


KLEINE GESCHICHTE:

Frankfurt am Main wurde erstmals 794 in einer Urkunde Karls des Großen erwähnt. 1220 wurde Frankfurt freie Reichsstadt.Die Goldene Bulle von 1356 bestätigte Frankfurt ab 1356 als ständige Wahlstadt der römischen Könige. Ab 1562 wurde der Kaiser auch in Frankfurt gekrönt, als letzter 1792 der Habsburger Franz II. 1810 bis 1813 war Frankfurt Großherzogtum. Auf dem Wiener Kongress plante das Königreich Bayern die Annexion Frankfurts, doch beschloss der Kongress am 8. Juni 1815 die Wiederherstellung Frankfurts als Freie Stadt innerhalb des Deutschen Bundes. 1866 annektierte Preußen die Stadt, die damit endgültig ihre Unabhängigkeit verlor; Frankfurt wurde dem Regierungsbezirk Wiesbaden der Provinz Hessen-Nassau zugeordnet.


WEITERE INFOS:

http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:


Dieses grosse Grundstück (4682 m²) wurde 1963 mit einem vollunterkellerten, massiven Mehrfamilienhaus mit Grünanlagen, Wegeführung und Parkbereich bebaut. Zum Sondereigentum (20,92/1000) der zum Verkauf stehenden Eigentumswohnung gehört ein Kellerraum (Nr. 6). Ein Aussenstellplatz (40,- EUR/mon) im eigens umgrenzten, begrünten Parkplatzbereich kann übernommen werden. Das Wohnhaus macht einen gepflegten Eindruck. Die Wohnung wurde 2011/2012 komplett modernisiert.


MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN:

(1) 2012: Bad inkl. Bodenbelag, Fliesen, Sanitärobjekten mit Eckbadewanne, Beleuchtung, Badmöbel, etc.
(2) 2012: Fußbodenheizung Bad
(3) 2012: Einbauküche inkl. hochwertigen Geräten, Induktionskochfeld, Lüfter mit Sensorik, Waschmaschinen- und Trocknerstellplatz
(4) 2012: Innenisolation
(5) 2012: Heizkörper
(6) 2012: Elektrik
(7) 2012: Klimaanlage Wohnzimmer
(8) 2012: Balkon: Holzverkleidung
(9) 2012: Bodenbeläge in sämtlichen Räumen


ANLAGENTECHNIK:

Gemäß Energieausweis ist stammt die Anlagentechnik / Heizung aus dem Jahre 2004.



Ausstattung

ERDGESCHOSS:

Hauseingang. Gepflegtes, breites, helles Treppenhaus.


OBERGESCHOSS:

Wohnungseingang.
Flur.
Sprechanlage. Elektrounterverteilung.
Bad mit Wanne, WC und Waschbecken.

Küche mit Einbauten und Geräten.
Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2.

Wohnzimmer mit Ausgang zum überdachtem Freisitz.
Klimagerät.
Überdachter Freisitz mit Markise und Blick ins Grüne.



UNTERGESCHOSS:

1 Kellerraum.
Waschküche.
Fahrradabstellraum.

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  178,40 kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:1963,00