search button

Gründerzeit-Stadthaus mit Hof und Nebengebäude

DSCN3948
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (W6039.)

Wohnfläche:250 m²
Nutzfläche:210 m²
Grundstücksfläche:279 m²
  
Zimmer:8
  
Baujahr:1898
  
PLZ:65597
Ort:Hünfelden
Landkreis:Limburg-Weilburg
  
Kaufpreis:€ 199.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Zentrale Ortslage im Hauptort mit kurzen Laufwegen zu den Einrichtungen und Geschäften des täglichen Bedarfs.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Hünfelden (9703 Einwohner, Stand: 2013) liegt im Taunus nördlich von Wiesbaden und gehört zum Landkreis Limburg-Weilburg. Hünfelden grenzt an Limburg, Selters, Bad Camberg, Hünstetten, Aarbergen, Hahnstätten und Diez.


ORTSTEILE:

Kirberg, Dauborn, Mensfelden, Heringen, Nauheim, Ohren und Neesbach.


VERKEHRSANBINDUNGEN:

Hünfelden hat sich zu einer beliebten Wohngemeinde entwickelt, da es über gute Verkehrsverbindungen nach Wiesbaden und Limburg an der Lahn (Bundesstraße 417) sowie ins Rhein-Main-Gebiet (Bundesautobahn 3, Anschlussstellen Limburg-Süd und Bad Camberg) verfügt. Gleichzeitig hat es sich aber ein sehr ruhiges und ländliches Erscheinungsbild bewahrt.

In 15 Fahrminuten gelangen Sie nach Idstein, das neben einem bezaubernden Altstadtkern über zwei 18-Loch-Golfanlagen sowie Tennisvereine bzw. -plätze verfügt.

Über die B417 erreichen Sie in 10 Minuten Limburg mit seinem ICE-Bahnhof, Wiesbaden, sowie die A3 Köln-Frankfurt.


SCHULEN UND KINDERGÄRTEN:

Die Freiherr-vom-Stein-Schule ist eine Grund-, Haupt- und Realschule mit einem gymnasialen Zweig. In jedem Teilort gibt es Kindergärten.


INFRASTRUKTUR, EINKAUFSMÖGLICHKEITEN, FREIZEIT:

Im Hauptort befinden sich sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Bäcker, Metzger und Discounter. Außerdem eine schon fast legendäre italienische Eisdiele. Ärzte, Apotheke, Kindergarten, Gastronomie und ein Freibad sind ebenfalls vorhanden. Pferdefreunde aufgepaßt: Am Hauptort befindet sich ein Reitplatz, auf dem auch internationale Turniere ausgetragen werden, sowie Möglichkeiten, eine Pferdebox anzumieten.


GESCHICHTE:

Die Gemeinde Hünfelden entstand durch den Zusammenschluss der Gemeinden Dauborn, Heringen, Kirberg, Mensfelden, Nauheim, Neesbach und Ohren. Der Namen Hünfelden wurde damals wegen der zahlreichen Hünengräber aus der Hallstattzeit rund um die Ortsteile Heringen und Ohren gewählt. Die Gemeinde hatte bei ihrer Gründung 6952 Einwohner.

Auf die früheste urkundliche Erwähnung kann Mensfelden mit dem Jahr 775 verweisen. Dauborn, Heringen und das zwischenzeitlich untergegangene Dorf Bubenheim auf dem Gebiet des heutigen Kirberg folgten 790 im goldenen Buch der Abtei Prüm. Durch das heutige Hünfeldener Gebiet zogen sich die Via Publica sowie die Hünerstraße. 1355 wurde in Kirberg eine Burg errichtet.

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses Grundstück in zentraler Ortslage wurde bereits 1898 mit einem massiven (Ziegel), vollunterkellerten Wohngebäude und einem massiven Werkstattgebäude bebaut.

Aktuell ist das Anwesen vermietet.


HISTORIE LEIDER UNBEKANNT:

Aufgrund der aufwändigen und dickwandigen Bauweise, massivem Gewölbekeller, Fahnenmastbefestigungen aussen, der zentralen Ortslage und der Massivität des Nebengebäudes (keine Scheune!) war das Gebäude vermutlich in öffentlicher Hand (z.B. Poststelle, etc.). bzw. aus öffentlichen Mitteln gebaut.

Das Anwesen wurde auf einen modernen Technikstand und einen teilweise modernen Ausstattungszustand gebracht.

Der Gewölbekeller befindet sich in einem guten Zustand (keine Nässe).


MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN:

(1) 2015: Innenrenovierung/Malerarbeiten EG + OG.
(2) 2005: Dach Nebengebäude komplett inkl. Gebälk, Deckung, Dichtungen, Wasserabläufe / Rinnen.
(3) 1998: Bäder / WC´s komplett.
(4) 1998: Dachstudio inkl. Kaminofen.
(5) 1998: Gashauptanschluss, Elektrohauptanschluss.
(6) 1990: Elektrofeldverteiler Keller, Elektrounterverteiler Wohnung inkl. FI.
(7) 1990 + 1988: Fenster teilweise.
(8) 1983: Niedertemperatur-Gaszentralheizung mit Warmwasserspeicher.
(9) 1983: Wasser- und Heizungsverrohrung (Stahl, Kupfer).
(10 Türen tlw., z.T. noch original, tlw. Bodenbeläge.


EMPFEHLUNGEN:

Folgende Maßnahmen werden noch empfohlen: Austausch Einfachverglasung teilweise / Dachflächenfenster, energetische Modernisierung (Heizungs-Brennwerttechnik, Isolation), Boden-/Wandbeläge (teilweise Original-Dielenböden vorhanden), Renovierungsarbeiten.

Ausbau des Nebengebäudes für Spiel- und Hobbyzwecke z.B. als Atelier, Photostudio oder Werkstatt etc. (Fenster, Estrich, Bodenbelag, Isolation, Heizung, etc.).


ZIELGRUPPE:

Dieses Anwesen eignet sich besonders für die Familie mit Kindern oder auch erwachsenen Angehörigen die

(1) ein historisches, massives Stadthaus im Zentrum einer Gemeinde mit kurzen Wegen zu den Dingen des täglichen Bedarfs (Einkaufen, Kindergarten, Grundschlule, etc.) wünschen UND
(2) kurz- oder mittelfristig zu der guten Bausubstanz auch Modernisierungen und Schönheitsmassnahmen im Gründerzeit-Stil (siehe Empfehlungen) durchführen wollen und können UND
(3) anstelle eines Gartens einen pflegeleichten blickgeschützten Innenhof schätzen UND
(4) optional ein massives Nebengebäude sukzessive für Spiel- oder Hobbyzwecke aufpäppeln wollen.

Ausstattung

(A) HAUPTGEBÄUDE:

ERDGESCHOSS = HOCHPARTERRE (1,5-ZKB):

Hauseingang 1. Kellerabgang.
Hoher Entréebereich mit Einbauschrank 1 und stilvoller Gründerzeit-Lampe.
Flur.
Gäste-WC mit Waschbecken.
Abstellkammer.

Küche.
Vorbereitungsraum / Speisekammer mit Arbeitsplatte und Waschbecken. (Option: Kleines Bad 1 mit Dusche.) mit Ausgang 2 / Hintereingang 2 zur Terrasse 1 und Hof mit Nebengebäude.

Esszimmer.
Großes Wohnzimmer 1 mit Vitrinen-Einbauschrank 2.


OBERGESCHOSS (4-ZB):

Flur.
Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2 mit Ausgang zum Balkon.
Schlafzimmer 3 / Kinderzimmer 1 / Arbeitszimmer 1.
Schlafzimmer 4 / Kinderzimmer 2 / Arbeitszimmer 2.
Grosses Bad 2 mit Wanne, Dusche, WC und Waschbecken.


DACHGESCHOSS (2-ZB):

Flur. Elektrounterverteilung inkl. FI.
Grosses, gemütliches Studio / Wohnzimmer 2 mit bodentiefen Fenstern, schöner Fernsicht und Kaminofen.
Schlafzimmer 5.
Bad 3 mit Dusche, WC, Waschbecken mit Einbauschrank 3 mit Spiegel mit Beleuchtung und Gaube.


DACHSPITZ:

Stauraum.


UNTERGESCHOSS (massives Gewölbe, Vollunterkellerung:

Kellerraum 1 mit Elektrofeldverteiler.
Starkstromanschluss.
Kellerraum 2 / Weinkeller mit Wasser- und Gashauptanschlüssen.
Kellerraum 3.
Kellerraum 4.
Heizungsraum mit Sieger Niedertemperatur-Gaszentralheizung mit Warmwasserspeicher (1983, voll funktionsfähig, aber fällig zum Austausch).


(B) NEBENGEBÄUDE:

ERDGESCHOSS:
Eingang 2.
Grosser, heller Raum 1.
Holztreppe ins OG1.
Tiefgarage.

OBERGESCHOSS 1:
Raum 2.
Grosser giebelhoher Raum 3.


(C) INNENHOF MIT ZUFAHRT:

Einfahrtstor. Hoher, stilvoller gepflasterter Entrée- bzw. Einfahrtbereich mit Sockelfliesen und Deckenumrahmung / -Anstrich. Tor Innenhof. Zufahrt Tiefgarage im Nebengebäude. Eingang zum Nebengebäude. Eingang zum Hauptgebäude - Vorratsraum / Küche.

Gepflasterter Innenhof mit Platz für Rand- und Topf-Begrünung, Terrasse / Sitzbereich vor der Küche.

Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:202,93 kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:G