search button

Neuwertiges Einfamilienhaus in Feldrandlage

DSC_5976
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (15616)

Wohnfläche:158 m²
Nutzfläche:83 m²
Grundstücksfläche:683 m²
  
Zimmer:5
  
Baujahr:2001
  
PLZ:35410
Ort:Hungen
Landkreis:Gie?en
  
Kaufpreis:€ 394.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Ruhige Wohnlage am Feldrand. Fußläufig erreichen Sie / ihre Kinder den Spielplatz, den Supermarkt (inkl. So, 3-5 Min.), den Kindergarten (mit ganztägiger Betreuungsoption, 5 Min.). Grundschule im Nachbarstadtteil.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Hungen (12399 Einwohner, Stand: 2014) ist eine Stadt im Landkreis Gießen an der Grenze zwischen Wetterau und Vogelsberg. Hungen grenzt an Laubach, Nidda, Wölfersheim, Echzell, Münzenberg und Lich.


STADTTEILE:

Bellersheim, Inheiden, Rodheim, Rabertshausen, Nonnenroth, Langd, Obbornhofen, Steinheim, Trais-Horloff, Utphe, Villingen und Hungen (Kernstadt).


VERKEHRSANBINDUNGEN:

Auto:
B457 und B489 folgen alten Handelswegen.
Die neue Ortsumgehung ist als Kreisverkehr ausgebaut.

Bahn:
Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV): Lahn-Kinzig-Bahn.

Bus:
Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV): Stadtbuslinie (Nr. 60).

Rad:
Deutscher Limes-Radweg: durch Inheiden und Steinheim (818 km von Bad Hönningen a. Rh. - Regensburg a.d. Donau).


FREIZEIT:

Grosses Freibad, Tennisanlagen, Reitverein, Radfahrverein, Sportvereine, etc.


ARCHITEKTUR:

(1) evangelische Stadtkirche (1286): mit Stilrichtungen der Romantik, Gotik und Renaissance. Der spätgotische Chor (1518) war Grabkapelle der Grafen zu Solms-Hungen.
(2) Burg und Schloss: Das Schloss wurde Mitte des 15. Jhd. auf dem Grund der ehemaligen Burganlage (1383) erbaut. Seit 1974 ist das Schloss im Besitz einer privaten Eigentümergemeinschaft.
(3) Stadtmauer: die mittelalterlichen Stadtmauer sind im Südosten erhalten.


KLEINE GESCHICHTE:

Hungens wirtschaftliche Bedeutung begann im Frühmittelalter durch die Kreuzung zweier Handelswege: der Salzstraße und der alten Gelnhäuser Poststraße. 782 schenkte Kaiser Karl der Große dem Stift Hersfeld die Kernstadt. Kaiser Karl IV. verlieh 1361 die Stadtrechte. 1419 ging Hungen an die Grafen zu Solms, denen ein Marktrecht für die Zeit vom 28. Oktober bis zum 11. November verliehen wurde. Hieraus entwickelte sich der traditionelle Allerheiligenmarkt. In der ersten Hälfte des 17. Jhd. war Hungen eine selbstständige Grafschaft (sog. Solms-Hungener Linie) und später ging Hungen an die Herren von Greifenstein (später Braunfelser Linie genannt). Die folgenden Besitzer waren die Landgrafen von Hessen-Darmstadt, die 1806 zum Großherzogtum Hessen wurden. Damit wurde Hungen zum Kreissitz mit einem Landratsbezirk und einem Landgericht im Regierungsbezirk Friedberg.

Beschreibung

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses grosse, ebene, schöne Grundstück in Feldrandlage wurde 2001 mit einem freistehenden, massiven, vollunterkellerten Einfamilienhaus der Marke HöBa mit grosser Gaube, giebeloffener Eingangshalle mit Galerie und grossem Wohnzimmer mit zahlreichen bodentiefen Fenstern bebaut.


BAUELEMENTE:

(1) Aussenwände: 30 cm Hohllochziegelmauerwerk / Poroton.
(2) Aussenputz: Mineralischer Aussenputz auf Kalkzement-Unterputz (2 cm)
(3) Dachrinne und Fallrohre: hochwertiges Titanzink
(4) Fenster: U=1,1 und einbruchhemmend
(5) Rolladenkästen: wärmegedämmt
(6) Dachdämmung: Vollsparrendämmung aus Steinwolle
(7) Dampfbremse: PE-Folie
(8) Estrich: Aufbauhöhe = 9 cm inkl. Trittschall- und Wärmedämmung


BESONDERE LEISTUNGSMERKMALE:

(1) Feldrandlage
(2) Carport und 2 Stellplätze vor dem Haus
(3) eingewachsenes grosses Grundstück mit Rosen, Strauch- und Baumbestand, sowie "Spielwiese"
(4) grosses helles Wohnzimmer mit grossen Fensterflächen und Ausgängen zum Garten
(5) Heizkamin mit Kassette als sekundäre Heizenergiequelle im Wohnzimmer
(6) offene Küche mit hochwertigen Einbauten und Geräten mit Theke
(7) Bodenbeläge über gehobenem Standard: Feinstein und Parkett
(8) Fußbodenheizung (raumgeregelt) im EG und OG1
(9) elektrisch betriebene Rolläden
(10) grosse Markise (funkgesteuert und elektrisch betrieben)
(11) grosse Zisterne (3500 Liter Fassungsvermögen) mit Hauswasserwerk zur kostengünstigen und ressoucenschonenden Gartenbewässerung
(12) energieeffiziente Viessmann Vitorond 200 Niedertemperatur-Ölzentralheizung in Brennwerttechnik mit grossem Vitocell 100 Warmwasserspeicher
(13) Wärmetauscher / Pufferspeicher und Verrohrung für Solarthermie (vorbereitet)





Ausstattung

ERDGESCHOSS:

Hauseingang.
Giebeloffene Diele. Bodenbelag: Feinstein.
Garderobenbereich. Gäste-WC mit Waschbecken.

Grosses helles Wohnzimmer mit grossen Fensterflächen, gemauertem Heizkamin mit Kassette, Audio-/Video-/Sitzbereich, Essbereich und 3 Doppeltüren und 1 Einzeltüre zur Terrasse mit funkgesteuerter, elektrisch betriebener Markise und Garten.
Bodenbelag: Feinstein.

Offene, hochwertige Küche mit Granitarbeitsplatte, Theke, Einbauten und Geräten in Vollausstattung.


OBERGESCHOSS 1 = DACHGESCHOSS:

Galerie.

Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2.
Schlafzimmer 3.
Bodenbelag: Parkett.

Bad mit Eckbadewanne, Dusche, WC, Einbauschrank 1 - links, Einbauschrank 2 - rechts, Doppelwaschbecken, Unterschrank 3 und grossen Spiegel.


SPITZBODEN:

Vollsparrendämmung. Stauraum.


UNTERGESCHOSS:

Diele. Elektrofeldverteiler.
Grosser Büroraum / Hobbyraum. Bodenbelag: Terracotta-Fliesen.

Vorratsraum.
Waschküche.
Heizungsraum mit Viessmann Vitorond 200 Niedertemperatur-Ölzentralheizung in Brennwerttechnik mit Vitocell 100 Warmwasserspeicher mit Wärmetauscher. Öltankraum mit 3 * 1000 Liter Metalltanks.


Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  135,00 kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:E